Archiv

OK...los geht's

Da ich nicht wirklich weiß was ich schreiben soll, werde ich einfach ein paar allgemeine Sachen ansprechen.
Dies soll ein kritischer Blog werden mit vielen verschiedenen Themengebieten z.B. Sport, Musik, Spiele, Politik uvm.
Ich möchte mich im Vorfeld schon einmal für Fehler entschuldigen.
Mit der Zeichensetzung hatte ichs sowieso nie und ich lese meine Texte auch nicht Korrektur.

So das genügt erst mal für den Anfang.

12.4.06 18:20, kommentieren

Kahn oder Lehmann?

Diese Frage ist nun schon so oft diskutiert worden und so plattgetreten, so ausgesaugt und nervt dermaßen, dass ich mich natürlich auch damit beschäftigen muss!
Eins vorweg: Ich bin für Kahn!
J. Klinsmann hat sich für Lehmann entschieden, nachdem er Kahn nach und nach immer weiter ins Abseits gestellt hat.
Für mich ist Kahn einfach der etwas bessere Torwart und vorallem eine richtige Führungsperson, wie wir sie mehr denn je brauchen!
Lehmann ist der bessere Fußballer und spielt besser mit, ist aufmerksamer. Trotzdem ist er Kahn auf der Linie, bei Glanzparaden und in seiner Persönlichkeit unterlegen.

Aber ich bin Optimist. Du schaffst es noch Oli! Der Jens kann immer noch ausfallen oder schlechte Leistungen bringen.

Noch etwas zur Nummer drei:
Timo Hildebrand ist für mich im Moment nie und nimmer gut genug für den Platz in der Nationalmannschaft.
Für mich gehört Robert Enke als Nummer drei in die Mannschaft.
(Auch Rost und Weidenfeller sind gerade sehr stark)

1 Kommentar 12.4.06 19:38, kommentieren

"Gott"

Wer oder was ist "Gott"?
Eine Frage, die die Menschen schon lange beschäftigt, aber wohl nie beantwortet werden kann. In vielen Religionen gibt es einen "Gott" und viele Menschen glauben, fast schon fanatisch, sehr stark an "Gott".
In unserer Gesellschafft tritt "Gott" aber immer mehr in den Hintergrund. Ob dies nun geschieht, da wir in einer so aufgeklärten Welt leben oder es uns einfach zu gut geht, auf jeden Fall gibt es immer mehr Atheisten. Aber wenn es einem richtig schlecht geht und man vielleicht keinen Ausweg mehr sieht, kommt "Gott" wieder ins Spiel. Es gibt so viele Dinge, die man über "Gott" sagen könnte.
Ich möchte jetzt nicht ewig hier rumspekulieren.
Ich weiß nicht wer oder was "Gott" ist, aber selbst wenn er nicht existieren sollte, ist er dennoch allgegenwärtig, egal ob man an ihn glaubt oder nicht.

Ich denke "Gott" ist die Hoffnung aller Menschen auf eine bessere, friedlichere Welt.

P.S.:
Wir haben über "Gott" allgemein gesprochen und nicht über die Kirche. Zwei Dinge die man unbedingt trennen muss.
Denn wenn man sich von der Kirche abgewändet hat, heißt dies noch lange nicht, dass man nicht an "Gott" glaubt!

1 Kommentar 24.4.06 14:40, kommentieren